Wir hatten ja zum Twenovieren eingeladen und was soll ich sagen: Es war einfach super. Nicht nur, dass wir richtig viel geschafft haben, es hat sogar Spaß gemacht. Aber der Reihe nach. Am Freitag Abend ist Alex bereits angekommen, und ein Freund aus dem Enfield-Forum war bereits die ganze Woche da, um uns zu helfen. Wir haben dann noch ein paar tote Tiere auf den Grill geschmissen, in der Garage rumgelungert, bis Rene um 23 Uhr aufschlug. Danach das übliche: Quatschen, Musik hören und die Garage mit einem Burnout mit meiner Diesel-Enfield einweihen. Unsere Nachbarn waren teilweise auch noch dabei, ein spaßiger Abend. Am nächsten Tag sind wir dann recht früh aufgestanden und nach und nach kamen einige Leute der Mopped-Timeline und noch andere Helfer aus meinem näheren Umfeld an. Dann ging es an das Streichen der Räume. Nebenbei war es aber auch irgendwie ein Moppedtreffen, immer wieder wurde gefachsimpelt, gelacht, das Gespann von Max getestet und vorallem die Kinder hatten jede Menge Spaß. Und bis auf einen Raum haben wir wirklich alles gestrichen, wo es möglich war, dann war die Farbe aus. Später gingen wir dann in den gemütlichen Teil über, warfen den Grill an und genossen den herrlichen Abend. Als es kalt wurde feuerten wir die Feuertonne unserer Nachbarn an, die noch an ihrem Mai-Bollerwagen schraubten. Kurzum: Richtig gemütlich. An dieser Stelle möchte ich nochmal herzlich bei allen Helfern bedanken, ohne euch wäre wir nicht so schnell so weit mit der Renovierung gekommen - wir werden uns dafür bei Gelegenheit revanchieren, versprochen! Stichwort: Barcamp!