Weit gefehlt!

Ich habe mir kürzlich ein paar neue Stiefel gekauft, weil die Alten einfach durch waren. Ich hatte dieses paar Stiefel vor ungefähr 2 Jahren für sehr kleines Geld bei Louis gekauft (um die 40 Euro damals), doch nun sind einige Nähte aufgegangen und so richtig dicht waren die Dinger auch nie, also mussten einfach neue her. Aber ich will über die alten Stiefel nicht meckern: Immerhin haben sie trotz täglicher Benutzung fast 2 Jahre gehalten, das ist für rund 40 Euro wirklich in Ordnung.

Nun habe ich etwas tiefer in die Tasche gegriffen, weil ich Stiefel wollte, die möglichst ohne viele Nähte auskommen, da ich inzwischen der Meinung bin, dass dies für die Haltbarkeit und auch für den Komfort besser ist. Wo keine Nähte sind, kann nichts reißen, kann keine Feuchtigkeit eindringen und auch die Kälte bleibt länger draußen. Kurzum: Ich habe mir bei Louis ein paar Stiefel von Held gekauft, die 130 Euro gekostet hätten, aber gerade als Sonderangebot im WSV für knapp 50 Euro zu haben waren.

Der Bestellung folgte eine prompte Lieferung, freudig feuerte ich die alten Stiefel in die Ecke und zog sofort die neuen an. Ich bin dann ein paar Mal zur Arbeit gefahren, aber irgendwas stimmte mit den Stiefeln nicht. Beim Laufen war es irgendwie seltsam und ein Stiefel drückte am Anfang, der andere nicht. Also habe ich mir das mal genauer angesehen: Beim linken Stiefel war der Absatz fast einen halben Zentimeter höher als beim Rechten, und der Linke war auch insgesamt ein Stück länger. Kann doch nicht sein, habe ich mir gedacht und die eingenähten Größenschilder verglichen. Vierundvierzig. Bei Beiden. Aber es war definitiv nicht dieselbe Größe, ich bin doch nicht verrückt?

Das war natürlich ziemlich blöd, zumal ich die Stiefel ja schon ein paar mal getragen hatte und nun ein Umtausch sicherlich nicht ohne Probleme oder gar nicht möglich sein würde.

Also habe ich Louis eine E-Mail geschrieben und wurde kurze Zeit später angerufen. Das Gespräch lief in etwa wie folgt ab:

Mitarbeiterin Louis: „Ja guten Tag, Herr Schieferdecker. Sie haben ein Problem mit Ihren Stiefeln, was genau ist denn da los?“

Ich: „Naja, also die sind laut Schild beide Größe 44, aber bei dem Linken ist der Absatz ungefähr einen halben Zentimeter höher und der Stiefel ist auch ein bischen länger als der Rechte.“

L: „Moment ich geh mal eben ins Lager und hol mir mal ein Paar und schau mir die an.“ – kurze Zeit später – „So ich messe die jetzt mal aus… also die Stiefel sind in der Länge fast genau gleich und die Absätze auch.“

I: „Also könnte ich die dann umtauschen?“

L: „Ja, klar. Ich schick Ihnen einfach die hier zu und Sie schicken die Alten zurück.“

I: „Aber Ihnen ist schon klar, dass ich die Stiefel schon ein paar Mal getragen habe und auch schon Spuren vom Schalten am Leder zu sehen sind und so weiter.“

L: „Das ist kein Problem, wenn die Stiefel wirklich so unterschiedlich sind, wie sie sagen, dann schicken wir die einfach nach Held ein, die werden sich das dann ansehen. Haben Sie denn den Rücksendeschein noch?“

I: „Äh, keine Ahnung, weiß ich nicht.“

L: „Ach ich schicke Ihnen einfach noch einen mit, ist ja kein Problem.“

I: „Ja danke, tschüss.“

L: „Auf Wiederhören.“

Zwei Tage darauf waren die neuen Stiefel da, und siehe da: Diesmal waren beide Stiefel auch gleich groß. Also die Alten geschwind ins Paket und ab dafür.

Ich hätte nicht gedacht, dass es so problemlos möglich ist die Stiefel umzutauschen. Erstmal, weil es sich ja um ein Sonderangebot gehandelt hat, und natürlich weil ich die Treter schon getragen hatte. Also danke Louis. Das war wirklich guter Service, wie man es erwartet. Weiter so!

Und danke, dass ich mal etwas positives über den deutschen Versandhandel schreiben durfte. Den Tag markiere ich mir im Kalender! ;-)