Ein ganz klarer Fall von "Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit": Da hat ein 58 jähriger Motorradfahrer  - warum schreiben die Zeitungen eigentlich das Alter der Personen immer mit dazu, ist das irgendwie wichtig? - doch glatt statt dem Auspuff ein metallenes Tischbein als Auspuff an sein Krad gelötet. Tischbein als AuspuffDem Foto nach zu urteilen würde ich mal sagen, es dürfte ein recht kleiner Tisch gewesen sein, der nun wohl mit nur noch drei Beinen auskommen muss. Also wenn schon zünftig Heimwerken, dann auch mit Stil und gleich aus dem Vollen schöpfen: Im Baumarkt gibt es doch diese tollen Ofenrohre, aus einem solchen lässt sich bestimmt eine viel schönere offene Tüte dengeln, mit Blechschere und Schweißgerät sogar konisch, auf das die Nachbarn endlich anfangen dich wirklich zu hassen. Aber so ist das, wenn du kreativ bist, dann bläst dir der rauhe Wind der Feindseeligkeit entgegen und das Unverständnis der Crétins zerhagelt dir das Gesicht. Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit. Es gibt so viele Ideen, die in diese Kategorie fallen. Erst kürzlich hatte ich fabulöse Vorstellung, wie es wohl wäre, wenn bekannte Regisseure der Neuzeit statt Filmen zünftige Pornos gedreht hätten und noch fabulöser fand ich die Idee, darüber in diesem Blog zu schreiben, denn die Idee überkam mich während einer Motorradfahrt. Es wäre sicherlich ein schöner Beitrag geworden, denn man stelle sich vor Stanley Kubrick hätte einen Pornofilm gedreht: Der Film wäre mit klassischer Musik unterlegt, würde gefühlte fünfeinhalb Stunden dauern und es kämen Affen darin vor. Strange... Oder auch Helge Schneider: Ein verrückter Film mit noch verrückteren Dialogen und lustigen Gesangseinlagen à la "Nimm ihn in den Mund und sach Eiersalat, nimm ihn in den Mund und sach Pommesbude, nimm ihn in den Mund und sach Kühlschranktür, oder auch mal Käsebrot..." Und Woody Allen würde einen Film aus der Perspektive von Spermien drehen und es kämen auch diverse riesige Muttermilch verspritzende Riesentitten darin vor... oh Moment... das hat er ja wirklich gedreht. Oder Steven Spielberg: Super aufwändig produziert, Produktionskosten höher das Inlandsbruttosozialprodukt, aber leider grottenlangweilig und ohne Sexszenen. Letztendlich bin ich aber froh, dass ich diesen Beitrag nicht geschrieben habe. Es ist wie mit dem Auspuff - die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit.