Gerade bei q-vadis aufgeschnappt: Es gibt eine Onlineumfrage zum Thema Motorradsicherheit von der Organisation „Unfallforschung der Versicherer“. Die Umfrage gestaltet sich dabei auf 11 Seiten sehr übersichtlich und ist in ungefähr 5 bis 10 Minuten zügig beantwortet, sofern wie bei mir noch kein Unfall mit dem Motorrad passiert ist. Wer schon einen Unfall mit dem Krad hatte, muss einige Zusatzfragen zum Unfallhergang und der Unfallursache beantworten.

Ich habe bereits mitgemacht, in der Hoffnung, dass die Studie einen Beitrag zur Sicherheit der Motorradfahrer/-innen leisten kann. Das Ergebnis wird allerdings vermutlich wie wir es kennen ausfallen: Innerorts sind die Autofahrer Schuld, weil blind, Außerorts sind die Motorradfahrer Schuld, weil zu schnell.

Und wie bei jeder Statistik fällt natürlich nur die überwiegende Masse ins Gewicht, Einzelfälle fallen prinzipbedingt durch das Raster.