Der Film „The World’s Fastest Indian“ ist gestern unter dem unsäglichen Titel „Mit Herz und Hand“ in den deutschen Kinos angelaufen. Nähere Informationen gibt es von Jochen Vorfelder: Eine ausführliche Filmvorstellung.

Wenn ich die Zeit finde werde ich mir den Film auf jeden Fall ansehen. Gute Filme, in denen Motorräder ein Thema sind, existieren nämlich leider nicht wirklich. „Biker Boyz“ und „Hart am Limit“ sind zwar ganz witzig, aber auch irgendwie ziemlich peinlich und voller Klischees. Ich sag nur: „Verbrenn das Gummi, aber nicht deine Seele“ (aus Biker Boyz). Peinlicher geht es nimmer.

Also dann: Ab ins Kino.

Und falls du noch andere sehenswerte Motorradfilme kennst – die Kommentarfunktion wartet auf eine Gegenheit sinnvoll genutzt zu werden!

[Update]

Der Filmverleih hat den Start des Films kurzfristig verschoben. Der Film läuft nun ab dem 26.10. in den Kinos.