Gleich werde ich Achim anrufen und fragen, ob er Zuhause ist. Wenn er mir das bestätigt fahre ich mit der KLX los und sehe mir seine Enfield Diesel mit Lombardini 440er Motor an. Tüv müsste gemacht, aber sonst gibt’s bei der Maschine denke ich keinen Haken. Die 440er Lombardinis laufen sehr zuverlässig und sind sehr wartungsarm, da die Ventile nicht eingestellt werden müssen: Hydrostößel machen es möglich.

Die Leistung der Lombardini ist ähnlich wie der auf Hatz bassierende Umbau von Jochen Sommer. Mit 11 PS nimmt die 440er Fahrt auf und beschleunigt bis auf ca. 100 Kilometer pro Stunde.

Achim selbst kenne ich schon lange durch die Enfieldszene und durch’s Forum. Ich glaube ich habe in zum ersten Mal vor 5 Jahren auf dem Dieseltreffen in Hamm kennengelernt. Über meinen Twitter-Account hat er erfahren, dass ich eine Diesel Enfield suche und sich bei mir gemeldet und mir seine Maschine angeboten. Da der Preis so fair ist, dass ich sogar meine Benzin Enfield behalten und vielleicht im Winter instandsetzen könnte, würde ich seine 440er wirklich gerne übernehmen.

Das wäre auch schön, weil die Diesel dann in der Großfamilie der Enfieldverückten bleibt.

Nur noch ein kleiner Schritt zur Verwirklichung eines Traums. Ich hoffe es klappt.

Update:

Nächsten Samstag hole ich sie ab. Was für eine geile Schüssel!