Hier stünde normalerweise ein schönes Bild. ;-)

Zukunft |

Motorrad Wahlkampf-Tour NRW 2012 [Update]

Ach wie ist das herrlich! Endlich habe ich mal die Gelegenheit zwei Dinge, die mir äußerst wichtig sind mit einander zu verknüpfen. Letzten Freitag hat mich Alexander Morlang (Abgeordneter der Piraten in Berlin) telefonisch kontaktiert und mir eine wirklich schöne Idee präsentiert: Die Berliner Fraktion will uns Piraten aus NRW unterstützen und das nützliche mit dem schönen Verbinden. Wir machen eine Motorrad Wahlkampf Tour. Hell yeah! Piraten UND Moppeds, das wird awesome! Und ich darf das Event auch noch koordinieren. Super! Also geht's jetzt los, ein Eintrag im Koordinations-Pad der Wahlkampfaktionen habe ich bereits gemacht, die Berliner überlegen derweil, wie sie eine Flaggenhalterung an die Moppeds basteln und @acepoint, der Pressesprecher des Landesverband NRW ist mit im Boot und von der Idee ebenso begeistert. Ist halt auch so ein Mopped Nerd. ;-) An alle Piraten da draußen: Wenn ihr am Osterwochenende (7.4. - 8.4.) in NRW einen Infostand habt und euch das bockt, wenn die Berliner mit dem Mopped vorbeikommen, meldet euch bitte bei mir (siehe Impressum), damit ich euch bei der möglichen Tourplanung berücksichtigen kann. Das mit der Lokalpresse und dem Fernsehmedien regele ich auch, ihr müsst mir nur einen Termin und eine Location nennen. Auf in den Wahlkampf! [Update] Orga-Seite im Wiki: http://wiki.piratenpartei.de/BE:Squads/Motorradgruppe#Plan
Abgestempelt unter , , ,
9 Leute haben was dazu gesagt und 874 haben das bereits gelesen.
Ich will das weitergeben: Tweet Facebook Share

Oh toll, wir kriegen jetzt kleine Nummernschilder

Na das ist ja mal eine gute Nachricht, endlich keine Kuchenbleche mehr. Was für ein Hohn. Ob Kristina Schröder mit ihrer brunzdummen "wir werden dann vor den gleichen Herausforderungen stehen wie viele andere Paare in Deutschland, bei denen beide beruflich sehr gefordert sind" Aussage, weil sie EIN Kind bekommt und sie mit ihrem Mann zusammen ja auch "nur" so rund 26000 Euro im Monat verdient, oder ob die 6 Millonen Bezieher von ALG II mit einer Erhöhung um 5 Euro verhöhnt werden, obwohl das Verfassungsgericht einen völlig anderen Auftrag erteilt hat, oder Stuttgart 21, oder in Berlin die Liebigstraße 14, oder oder oder, nein dem nicht genug, nun verhöhnen sie auch noch uns Motorradfahrer mit kleinen Nummernschildern. Es tut mir leid, mag die Freude darüber allerseits noch so groß sein, aber ich kann diese Symbolpolitik nicht mehr ertragen und es tut mir auch ein wenig leid euch in diesem Blog mit Politik auf den Sack zu gehen, aber ich habe die Schnauze gestrichen voll. Die wirklich wichtigen und notwendigen Modernisierungen im Führerscheinrecht - gerade im Bereich Kraftrad - wurden vom Verkehrsministerium nicht aufgenommen. Gut, dass Trike-Fahrer nun einen Motorradführerschein der Klasse A (unbeschränkt) brauchen, das geht mir persönlich jetzt ziemlich am Arsch vorbei, aber Fakt ist nunmal, dass ein Trike von der Fahrphysik mit einem Motorrad sehr wenig zu tun hat. Aber wenn man als bayrischer Politiker hackevoll im Bierzelt rumschwankt, dann verkommt wohl alles zu einem Motorrad, was eine Gabel und einen Lenker hat. Das ist sowas von an der Realität vorbei, sowas kann sich ein Mensch doch nur einfallen lassen, wenn er im Vollrausch ist. Was lernt man denn, wenn man in der Fahrschule den Führerschein der Klasse A macht? Schräglage, dynamische Achslastverlagerung, Gefahrbremsung mit einem Zweirad. Das ist für das Fahren von Trikes so relevant, wie argentinisches Rindersteak (englisch gebraten) für eine Veganerin. Und über die möglicherweise kommende ABS Pflicht möchte ich gar nicht erst reden, da hat Clemens schon Tacheles geredet. Was aber in meinen Augen absolut nützlich, notwendig, oder um's im Politikerbullshitbingoneusprech zu sagen "alternativlos" gewesen wäre, ist der Einschluss der Führerscheinklasse A1 (125 ccm) in die Klasse B (PKW). Die EU Verordnung hätte dies ohne Probleme ermöglicht und in anderen Ländern wird dies ja bereits seit Jahren so praktiziert (z.B. in Spanien). Den 125er Führerschein mit in den PKW Führerschein zu integrieren hätte in meinen Augen viele Vorteile mit sich gebracht. Der Individualverkehr wird in Deutschland weitgehend über PKWs gestaltet. Mein größter Kritikpunkt beim Auto war schon immer - neben der Langweiligkeit der Sache - die mangelnde Effizienz dessen. Wie oft sehe ich Menschen, die mit ihrem Auto zur Arbeit fahren und alleine im Wagen hocken. Es werden also 1,5 Tonnen Fahrzeug benötigt, das zudem noch mit nutzlosem Luxuskram vollgepackt ist, um eine Person zu befördern. Na spitze. Das ist ja mal Effizienz in Reinkultur. Die 125er Klasse Teil des PKW Führerscheins werden zu lassen hätte vielen Menschen ermöglicht im Sommer teilweise auf das Auto zu verzichten und sich vielleicht einen 125er Roller, oder eine Enduro, oder auch eine kleine Rennsemmel zu schwingen. Die fressen nämlich kein Brot, verbrauchen kaum Sprit und machen Spaß. Ich verlange ja gar nicht, dass jeder so bekloppt ist wie ich und bei jedem Wetter mit zwei Rädern fährt, aber eine sinnvolle Neuregelung wäre eine echte Chance gewesen die Effizienz des Individualverkehrs zu steigern. Und natürlich um Menschen das Motorradfahren wieder näher zu bringen, weil Moppenfahren einfach eine geile Sache ist. Autofahren kann jeder Depp, Motorradfahren ist eine Kunst. Außerdem werden wir Motorradfahrer nicht jünger. Der Trend geht leider langsam aber stetig zum alten Sack. Ich sehe das immer an den Treffen an denen ich teilnehme und übrigens auch an den Motorrädern, die am meisten verkauft werden: Die BMW GS - das SUV unter den Motorrädern. Jedenfalls gibt es auf den Treffen nur ganz wenig junge Leute und ich gehöre mit meinen 33 Jahren oft schon dazu. Ist ja auch irgendwie kein Wunder wenn ich überlege, was heute so ein Motorradführerschein kostet. Da sind locker 1500 Euro fällig und wer kann sich das zusätzlich zum PKW Führerschein, der ja noch mehr kostet, überhaupt leisten? Und dann gibt's da auch noch Leute in meinem Alter und auch ein wenig älter, ja die treffe ich immer wieder solche Gesellen: Haben einen Führerschein, haben ein Motorrad, aber fahren nicht mehr. Die Ausreden sind immer dieselben... kein Zeit, zu gefährlich, Spaß am Fahren verloren oder häufig: Baby im Anmarsch / Kinder bekommen. Jungs und Mädels, ihr müsst euch die Zeit nur nehmen. Ich hab auch jede Menge Stress um die Ohren und betreue mit meiner Fastfrau insgesamt 4 Kinder und 3 Jugendliche und trotzdem fahre ich Motorrad. Ohne Motorrad würde ich bekloppt, nur unter dem Helm sind die Gedanken wirklich frei, vielleicht ist ja das genau der Unterschied zwischen euch und mir. Aber ich schweife ab. Fakt ist: Es fehlt ein einfacher Zugang zum Motorradfahren. Sei es über die Integration der 125er Klasse in den PKW Schein, oder über kostengünstige A Führerscheine. Und da hätte die Politik ansetzen können, die Chance war da, aber die Lobbykraten haben's wie immer totalvergeigt, wie sie einfach alles vergeigen was die von der Realität abgekapselten hirnamputierten Politzombies nur vergeigen können. Immer. Seit Jahren. Mich kotzt das an. Das musste mal raus. kkthxbye
Abgestempelt unter , , ,
29 Leute haben was dazu gesagt und 2253 haben das bereits gelesen.
Ich will das weitergeben: Tweet Facebook Share

Kurvenräubern mit Honda, wheelen mit den Mopeten

Vor einigen Tagen erhielt ich einen Anruf von Aaron Lang, der sich bei Honda um die Motorrad PR kümmert. Er fragte mich, ob ich nicht Lust hätte im April in den Spessart zu kommen, um die aktuelle Honda Modellpalette ausgiebig und im Feldversuch zu testen. Der Anruf hat mich wirklich gefreut, denn es ist sehr begrüßenswert, dass ein Motorradhersteller dieses seltsame "Web zwo Punkt null Blog Dings" aufgreift und versucht dies in eine Marketingkampagne bzw. einen Pressetermin zu integrieren.

Das bestätigt mich einerseits als Blogger nicht alles falsch zu machen, andererseits kann ich so auch meinem eigenen Anspruch gerecht werden meinen Blog nicht als Konkurrenz zu den seriösen Zeitschriften zu sehen, sondern lediglich als sehr persönliche Ergänzung einiger Themen rund um das Motorradfahren. Insofern freue ich mich bereits auf den Termin im Spessart: Es wird viel zu berichten, viel zu fotogafieren geben und bestimmt auch Spaß machen. Logischerweise werde ich auch jede Menge twittern und so hoffentlich einen sehr direkten Einblick in die Veranstaltung geben können.

Besonders schön: Dennis, vom Moppedblog und Jochen Vorfelder von moto1203 sind wie es aussieht auch vor Ort. Da ich Jochen nur über das Internet kenne, freue ich mich besonders einen persönlichen Kontakt knüpfen zu können.

Eine Woche später gibt es dann direkt wieder etwas interessantes zu bloggen: Ein Wheelie-Lehrgang bei Lothar Schauer im Rahmen von Mopeten TV. ErnieTroelf und Pistonpin, vielleicht einigen bekannt von der #Twitaly Tour 2009, sind auch mit von der Partie. Neu dabei: König Bert - Troelfs Kumpel, Nachbar und bekennender K100 Fahrer. Und sogar Dennis vom Moppedblog kommt aus dem hohen Norden angereist, um die hohe Kunst des Einradfahrens zu erlernen.

Auf den Kurs, der von allen bisherigen Teilnehmern im Netz in höchsten Tönen gelobt wird, bin ich sehr gespannt, denn geübt wird auf 125ern mit 16 PS. Es geht also nicht um Powerwheelies, sondern um Stuntfahren. Ob ich das hinbekomme?

Es wird ein interessanter April, ich freue mich schon, auch weil ich wegen einer wichtigen Wahlkampfveranstaltung letztes Wochenende ein Enfield Treffen sausen lassen musste.

Schönen Saisonstart übrigens. Fahrt vorsichtig, es liegt teilweise noch massenhaft Split auf den Straßen.

Abgestempelt unter , , , , ,
6 Leute haben was dazu gesagt und 460 haben das bereits gelesen.
Ich will das weitergeben: Tweet Facebook Share

Hatte die Idee schon Jemand? Head-Up Display für Motorradhelme?

Irgendwie flog mir kürzlich ein interessanter Gedanke durch den Kopf, ich glaube bei einer Autobahnfahrt während der Twitaly Tour - da hat man ja Zeit den Geist schweifen zu lassen.

Die Idee ist einfach: Warum integriert ein findiger Hersteller nicht ein Head-Up Display in einen Motorradhelm. Die Daten der Maschine könnten per Funk an den Helm übertragen werden und im Helm könnte dann Geschwindigkeit, Drehzahl, Gang, Blinker, Betriebstemperatur, Schaltblitz und so weiter, direkt im Sichtfeld des Fahres angezeigt werden.

Und das wäre nicht nur eine extrem coole Sache, wie ich finde, sondern würde auch die aktive Sicherheit erhöhen, denn ablenkende Blicke auf Tacho, Temperatur- oder Ganganzeige würden so entfallen. Der Fahrer könnte sich - obwohl ich diese Assoziation nicht wecken will, ähnlich einem Kampfpiloten - voll und ganz auf die Straße und das Fahren konzentrieren. Im Rallye Sport wäre es übrigens auch eine praktische Sache, wenn das Fahrtenbuch direkt im Helm erscheinen würde.

Technisch machbar müsste es auch sein, schließlich haben Luxuskarossen z.B. bei BMW inzwischen auch ein Head-Up Display in der Frontscheibe integriert, welches die aktuelle Geschwindigkeit und Informationen des Navigationssystems darstellt. Im Grunde müsste ja nur ein Datenstandard spezifiziert werden, in dem die Informationen an den Helm übertragen werden und so könnten alle neuen Motorräder mit dem System ausgerüstet werden, während die Helmhersteller nachziehen. Oder gleich ein System, dass nicht an den Helm gebunden ist - zum nachrüsten.

Man was bin ich heute wieder visionär. Und das, obwohl ich ja eigentlich gegen noch mehr Elektronik in Fahrzeugen bin. Aber so ein Head-Up Display - das fände ich irgendwie verschärft.

Und, wie fändest du das so? Sinnvoll? Bescheuert? Über Meinungen und Kommentare würde ich mich freuen.

Abgestempelt unter , , , ,
13 Leute haben was dazu gesagt und 2663 haben das bereits gelesen.
Ich will das weitergeben: Tweet Facebook Share

Packliste Twitaly Tour 2009 [Update]

Twitaly - Motorradtour 2.0Die Vorbereitungen für die Twitaly Tour laufen langsam an, es ist ja nicht mehr lange hin. Derzeit beschäftigen wir uns im von Alexander bereitgestellten Wiki mit der Packliste. Was brauchen wir, wer nimmt was mit, wie wollen wir fahren, wie sieht das mit dem Essen aus und so weiter und so fort. Einfach losfahren ist ja nicht, sonst haben wir alles doppelt und dreifach dabei und das was wirklich gebraucht wird liegt Zuhause. Das wäre doch ein wenig unvorteilhaft.

Ich nehme mit (diese Liste wird sicher noch erweitert...):

  • Werkzeugrolle
    Maulschlüssel, die wichtigsten Stecknüsse, Ratsche, Schraubendreher, diverse Inbusschlüssel, Messgerät
  • Seitenkoffer links
    Wechselwäsche, eine Jeans, Winterhandschuhe, Thermounterwäsche für die Alpen, Sturmhaube, einen Pullover, Waschzeug, Sonnencreme, Badehose, Kamera, Handtuch, Ladegerät Telefon, USB Kabel Telefon, Batterien, ATC 5000 Kamera
  • Seitenkoffer rechts
    ENDERS Benzinkocher (muss noch getestet werden!), Spritze um den Kocher zu befüllen, Teller, Tasse, Besteck, Kochgeschirr, Öl zum nachfüllen, Espressocafe (mahle ich frisch vor der Fahrt), Espressokocher, Zucker, Milchdöschen, Geschirrhandtuch, Klopapier, Hammer für Erdnägel, Taschenlampe, Müllbeutel, Gewebeklebeband
  • Gepäckrolle 1 (50 Liter)
    Iso-Matte
  • Gepäckrolle 2 (75 Liter)
    Schlafsack, Zelt, Falthocker, Regenzeug, Warnweste, Erstehilfetasche
  • Am Motorrad befestigt
    Gepäckrolle 1, Gepäckrolle 2
  • Immer am Mann
    Führerschein, Fahrzeugpapiere, Ausweis, Kredit-/EC-Karte, Portmonai, Mobiltelefon, Leatherman, Feuerzeug, Taschentücher und natürlich die ADAC Plus Mitgliedskarte! ;-)

Weil wir womöglich durch Österreich fahren muss ich mir noch eine Erstehilfetasche und eine Warnweste besorgen. Da ich aber so oder so noch zu Polo fahren muss, weil mir noch eine zweite Gepäckrolle fehlt, passt das ja ganz gut.

Naja, ein wenig hirnen muss ich wohl noch... ich habe jetzt bestimmt etwas vergessen. Hinweise nehme ich gerne per Kommentarfunktion entgegen. :-)

[Update]

So ein paar Dinge habe ich nun noch bei Louis bestellt, unter anderem ein kleineres leichteres Zelt, weil mein aktuelles Zelt mir für die schnelle Reise von Ort zu Ort zu groß ist. Ist zwar klasse, aber der Aufbau dauert doch so seine 20 Minuten. Und dann habe ich noch ein wenig Campingzubehör und neue Zündkerzen und einen Zündkerzenstecker bestellt. Auch eine Warnweste und ein Verbandspaket gehört nun zu meinem Zubehör... man kann ja nie wissen.

Abgestempelt unter , ,
8 Leute haben was dazu gesagt und 1004 haben das bereits gelesen.
Ich will das weitergeben: Tweet Facebook Share
Bloggeramt.de bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop AKISMET

Inhalte und Theme: Marc Schieferdecker, angetrieben durch WordPress